Über Uns  
Unterstützung  
Veranstaltungen  
Materialien  
- Aussendungen  
- Berichte & Analysen  
- Texte  
Links  
Kontakt  

 

 

 

 


Zusammengestellt von Rainer Klien / SOS-Mitmensch Burgenland
Internationale Solidarität und Asyl: Verspielt Europa sein kulturelles Erbe?

Diskussionsveranstaltung vom 15. Juni 2018 in Oberschützen.

> VERANSTALTUNG: Podiumsdiskussion: Internationale Solidarität und Asyl: Verspielt Europa sein kulturelles Erbe? 
Fr. 15.06.2018, 19 Uhr im Haus der Volkskultur, 7423 Oberschützen, Hauptstraße 25

Aus dem Inhalt:

Podium:
Dr. Stephan Schulmeister / Ökonom und Universitätslektor
NAbg. Dr. Stephanie Krisper / NEOS
Mag. Heinz Patzelt / Generalsekretär von Amnesty Intern.

Moderation: Mag. Rainer Klien / SOS-Mitmensch Burgenland
Begrüßung: Dr. Ludwig Popper / SOS-Mitmensch Burgenland

 

Ausgangslage:

Massenarbeitslosigkeit und große Flüchtlingsströme setzen Europa gehörig unter Druck. Die EU hat über Jahrzehnte erfolgreich Frieden, Demokratie und soziale Sicherheit gewährleistet. Die Folgen der neoliberalen Wende seit Anfang der 80er Jahre haben jedoch tiefgreifende Spuren in Politik und Wirtschaft hinterlassen. Integrationsmüdigkeit – zwischen europäischen Staaten und zwischen Einheimischen und Zugewanderten – macht sich breit. Das nationalistische Hemd ist vielen näher als der EU-weite Rock. Es wird (wieder?) selbstverständlich, dass humanitäre Prinzipen über Bord geworfen werden und xenophobe Ressentiments zunehmen. Das Projekt "gemeinsames Europa" scheint völlig aus dem Ruder zu laufen. Wie kann es wieder auf Kurs gebracht werden?

Download des kompletten Dokuments

internationale-soli